Schulgeschichte

Die Katholische Grundschule Am Stadion liegt unmittelbar am Rand der historischen Lenneper Altstadt.

Sie wurde am 1. August 1968 als katholische Konfessionsschule im Gebäude der bis dahin bestehenden Katholischen Volksschule Remscheid-Lennep eröffnet. Das Gebäude entstand in den Jahren 1964-66. Es enthält 10 Klassenräume, einen Mehrzweckraum, eine Turnhalle und mehrere Räume, in denen die Verlässliche Grundschule untergebracht ist. Der Verwaltungstrakt ist angeschlossen.
Zum Einzugsgebiet gehören das gesamte Stadtgebiet von Lennep und der Ortsteil Bergisch-Born. Die KGS Am Stadion wurde bis zum Schuljahr 2005/06 dreizügig geführt. Ab dem Schuljahr 2006/07 leitet die Schule die freiwillige Rückführung auf eine Zweizügigkeit ein. Gründe hierfür sind der deutliche Rückgang an schulpflichtigen Kindern im Raum Lennep, insbesondere an katholischen, der Mangel an Räumen und zunehmende Probleme bei der Lehrerversorgung. An zwei Tagen wird nachmittags muttersprachlicher Unterricht in italienischer Sprache erteilt.Aktuell gehören dem Lehrerkollegium 11 Lehrkräfte an. Hinzu kommen die Betreuungskräfte für die „Offene Ganztagsgrundschule“.

Die räumliche Nähe zur Pfarrkirche St. Bonaventura, zum Röntgenstadion und zur Lenneper Altstadt wirken sich vorteilhaft für wichtige Bereiche des Schulprogramms aus. Rund um das Schulgelände wird durch Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung und durch Straßenüberquerungshilfen den Forderungen nach einem sicheren Schulweg Rechnung getragen.

Weiter: Allgemeines
WordPress theme: Kippis 1.15